Schriftkunst – Kalligraphie

 

Die Zukunft der Kalligraphie liegt in ihrer künstlerischen Dimension. Schönschreiben ja, aber das genügt nicht. Das Schreiben muss auf den Inhalt des Textes eingehen und zu einer eigenschöpferischen Interpretation werden. Die zweitausendjährige Schriftentwicklung ist ein wertvolles Repertoire. Dieses zu kopieren, ist nicht das Ziel, aber eine einzigartige Inspirationsquelle. Nicht vergessen sollten wir die Handschrift. Sie zu pflegen, ist eine Selbstverständlichkeit, sie ist sogar, neben der Historie, das Fundament. Besonders für die experimentelle Schriftkunst ist das handschriftliche Element unverzichtbar.   

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gottfried Pott